Nachrichten
06.12.2018

Deutschland: Dinosaurier-Museum Altmühltal präsentiert Fossil bislang unbekannter Killerschildkröte

So wie in dieser künstlerischen Darstellung könnte die Killerschildkröte ausgesehen haben ...Ab dem dritten Advent (16.12.18) können Besucher im zum Dinosaurier-Park Altmühltal gehörenden Museum das präparierte Fossil einer bislang unbekannten, prähistorischen Schildkrötengattung bestaunen. Der spektakuläre Fund der aufgrund ihres mächtigen, schnabelförmigen Unterkiefers als „Killerschildkröte“ bezeichneten Art gelang vor einigen Jahren im Rygol-Steinbruch in Niederbayern. Wissenschaftler gehen davon aus, dass es sich bei dem Fund um die fossilen Überreste der vielleicht größten Schildkröte des gesamten Juras handelt.

Das Museum im 2016 eröffneten Dinosaurier-Park (vgl. unsere Titelstory in EAP, 6/16) möchte mit der Präsentation bedeutender fossiler Funde zu einem der weltweit wichtigsten Ausstellungszentren für die prähistorische Zeit werden – zuletzt sorgte es mit der Ausstellung eines riesigen Flugsaurierskeletts für Aufmerksamkeit, sowohl in der Fachwelt als auch bei den Besuchern des Dino-Parks (vgl. EAP-News v. 22.03.18). (eap)