Nachrichten
25.06.2019

Deutschland: Künstliche Surf-Welle ist neueste Attraktion im Tropical Islands

In seinem Außenbereich „Amazonia“ hat das von der Parques Reunidos-Gruppe betriebene Erlebnisbad Tropical Islands (in Krausnick bei Berlin) vor wenigen Tagen einen neuen Surf-Simulator eröffnet, der sowohl Surf-Neulingen als auch professionellen Wellenreitern zur Verfügung steht (vgl. EAP-News v. 22.03.19). Zwei Personen können auf der nach der „Pororoca“-Welle des Amazonas benannten Attraktion (geliefert von Murphy’s Waves) gleichzeitig surfen, ein Rettungsschwimmer überwacht die Anlage durchgängig und vollzieht vorab die Einweisung der Gäste. Vier Schwierigkeitsgrade lassen sowohl Anfänger als auch erfahrene Surfer auf ihre Kosten kommen. Freigegeben ist das Surf-Abenteuer auf „Pororoca“ für Kinder ab acht Jahren.

Wouter Dekkers, Geschäftsführer des Tropical Islands, ist stolz auf die Neuheit: „Es gibt in Europa nur wenige Anlagen dieser Art. Wir freuen uns, dass wir mit Pororoca unseren Gästen die Möglichkeit bieten können, erste Erfahrungen auf dem Surfbrett zu sammeln oder die eigenen Surf-Fähigkeiten weiter auszubauen“, so Dekkers. Der Wechsel auf dem Surf-Simulator folgt dem Rotationsprinzip: Fällt ein Surfer von seinem Board, darf der nächste Gast auf die Welle. Die maximale Anzahl an Personen pro Stunde ist beschränkt. (eap)