Nachrichten
02.04.2020

USA: Walt Disney Company erwirbt Grundstück unweit des Magic Kingdom-Parks

Die Hinweise auf umfassende Expansionspläne für das Walt Disney World Resort in Orlando (FL) verdichten sich: Ende März hat die Walt Disney Company ein über zehn Hektar (26,3 Acre) großes Grundstück am Lake Reedy erworben. Das Areal liegt westlich in direkter Nähe zum Magic Kingdom-Park und befand sich zuvor im Besitz der Lake Reedy Development Group LLC, die die Grundstücksfläche zum Gesamtverkaufspreis von knapp einer Mio. Euro (1,05 Mio. US-Dollar) der Walt Disney Company übereignete.

Aktuell sind die Disney-Parks aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie geschlossen. Um Lohnfortzahlungen für die zahlreichen Resort-Mitarbeiter zumindest für die nächsten Wochen sicherstellen zu können, hat der Disney-Vorstand die Gehälter seiner Top-Manager im Einvernehmen mit diesen gesenkt. So verzichtet Bob Iger vollständig auf sein Einkommen als Executive Chairman, der kürzlich neu ernannte CEO Bob Chapek (vgl. EAP-News v. 26.2.20) kürzt sein Gehalt um 50 Prozent. Auf weiteren Management-Ebenen wurden Einkommens-Kürzungen von 20, 25 und 30 Prozent beschlossen. (eap)