Nachrichten
04.09.2020

USA: IAAPA Expo 2020 in Orlando offiziell abgesagt – Virtual Education Conference als Alternativangebot

Eine Entscheidung, auf die die Professionals der internationalen Freizeitindustrie lange gewartet haben: Wie die International Association of Amusement Parks and Attractions heute mitteilt, wird die ursprünglich für den 17. bis 20. November 2020 geplante IAAPA Expo in Orlando aufgrund der globalen Corona-Pandemie nicht stattfinden. Um dennoch eine Plattform für wichtige Weiterbildungsangebote und Seminare bieten zu können, die in das Rahmenprogramm der Messe integriert gewesen wären, bietet die IAAPA eine virtuelle Education Conference vom 16. bis 18. November u.a. mit Online-Seminaren und Keynote-Vorträgen an.

Weniger als drei Monate vor Messestart herrscht für die Aussteller und Besucher, die zur Teilnahme an der IAAPA Expo jedes Jahr aus allen Teilen der Welt in Orlando zusammenkommen, nun Klarheit. Dass bereits beauftragte Warentransporte für den Messestand, Flüge und Unterkünfte zum jetzigen Zeitpunkt noch kurzfristig – und bestenfalls ohne finanzielle Einbuße – storniert werden können, bleibt zu hoffen. Bereits vor einigen Wochen hatten europäische Freizeitverbände und führende amerikanische Hersteller ihrem Unmut über die lang hinausgezögerte Absage der Messe Luft gemacht und in einem Schreiben an die Verantwortlichen eine Entscheidung gefordert (vgl. EAP-News v. 10.8.20). Da sich die Pandemie-Lage in den letzten Wochen wieder zunehmend kritisch entwickelt hat und für die nächsten Monate keine sichere Prognose in Bezug auf Reisefreiheit, Quarantäne-Auflagen und die Verfügbarkeit medizinischer Versorgung möglich ist, ist der Ausfall der IAAPA-Hauptmesse nach Absage der asiatischen und europäischen Ausstellungen dieses Jahr nun ein logischer und richtiger Schritt.

„Die IAAPA Expo dient als globaler Marktplatz für die Freizeitindustrie. Wir sind uns bewusst, dass unsere Mitglieder aus der ganzen Welt in diesem Jahr vor vielen Herausforderungen stehen. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern, Messe-Ausstellern, dem IAAPA-Vorstand und unserem Team haben wir beschlossen, die diesjährige Expo aufgrund der anhaltenden Auswirkungen von Covid-19 abzusagen. Die nach wie vor bestehenden Hindernisse für internationale und inländische Reisen, die Richtlinien für Massenversammlungen und die Tatsache, dass sich die Mitglieder auf ihre Geschäfte konzentrieren müssen, haben zu dieser Entscheidung geführt“, äußert IAAPA-CEO & -Präsident Hal McEvoy und ergänzt: „[…] Wir schätzen auch die Geduld, die Unterstützung und das Engagement unserer engagierten IAAPA Expo-Aussteller. Das IAAPA-Team sucht bereits nach neuen Wegen, um Hersteller und Zulieferer mit ihren Kunden zusammenzubringen, um Produkte vorstellen zu können und neue Trends anzustoßen, aus denen Zukunftspläne entstehen.“

Die nächsten Termine für die IAAPA-Fachmessen – in Asien, Europa und in Orlando – stehen bereits fest: Die IAAPA Expo Asia soll vom 7. bis 10. Juni 2021 in Macau, China stattfinden; Termin für die IAAPA Expo Europe in Barcelona, Spanien ist der 28. bis 30. September; die IAAPA Expo wird vom 16. bis 19. November 2021 in Orlando, USA stattfinden. (eap)