Nachrichten
18.11.2020

VR-Awards verliehen – 4. Ausgabe fand digital statt

Seit nunmehr vier Jahren werden mit den „VR-Awards“ jährlich Innovationen und Unternehmen rund um das Thema Virtual Reality ausgezeichnet. In diesem Jahr wurden die vierten VR-Awards während einer virtuellen Verleihungsfeier in 14 Kategorien vergeben. Zum ersten Mal wurde der „Accenture VR Lifetime Achievement Award“ vergeben – verliehen wurde er an Cher Wang, CEO und Vorstandsvorsitzende des Technologiekonzerns HTC. In ihrer virtuellen Dankesrede sagte sie: „[…] Als ich vor sieben Jahren das erste Mal VR erlebt haben, konnte ich erkennen, dass es sich zu der immersivsten Form von Kommunikation und Zusammenarbeit entwickeln, Menschen enger zueinander bringen und uns die Augen für endlose Möglichkeiten öffnen kann. […]“

Für ihre Kollaboration in der Entwicklung des VR-Erlebnisses „Avengers: Damage Control“ wurden ILMxLAB und The Void in der Kategorie „Out-of-Home VR Entertainment of the Year“ ausgezeichnet. Die beiden Unternehmen, die bereits 2018 für die Produktion des Hyper Reality-Erlebnisses „Ralph Breaks VR“ zusammengearbeitet hatten (vgl. EAP-News v. 30.11.18), haben mit Damage Control ein stationäres VR-Erlebnis geschaffen, in dem Besucher in die Rolle der Superhelden aus dem Marvel-Universum schlüpfen können, um die Welt zu retten. Mit dem Award in der Kategorie „VR Experience of the Year“ wurde das Spiel „The Under Presents“ des Art- und Game-Studios Tender Claws ausgezeichnet. 

 „Hardware of the Year“ wurde die Systemlösung „Index“ des US-amerikanischen Herstellers Valve. Walt Disney Animation erhielt für die Produktion von „Myth: A Frozen Tale“ den Award für den „VR Film of the Year“. Das erst in diesem Frühjahr in Delhi, Indien gegründete Unternehmen Klip VR erhielt den Preis als „Rising VR Company of the Year“. Der weltweit agierende Mobilfunk-Konzern Qualcomm aus San Diego, USA konnte sich den Award als „Innovative VR Company of the Year“ sichern.

Für die detaillierte Auflistung aller VR-Award-Preisträger 2020 klicken Sie hier. (eap)