Nachrichten
08.02.2021

Polen: Energylandia gibt ersten Einblick in neuen Themenbereich & zu „Abyssus“

Nachdem im August 2019 mit „Zadra“ die laut Parkaussagen weltweit höchste Holzachterbahn eröffnete – bei dieser Achterbahn handelt es sich wohlgemerkt um einem hybriden Coaster aus Holzkonstruktion und Stahlschienen von RMC (vgl. EAP 6/2019) – wurde bereits die nächste große Coaster-Neuheit für den polnischen Freizeitpark Energylandia bekannt, die mit einem kompletten neuen Themenbereich entstehen und eigentlich 2020 in Betrieb gehen sollte. Doch auch dieses Projekt musste pandemiebedingt seinen Zeitplan ändern. Der von Vekoma entwickelte Shockwave Double Launch Coaster mit dem Namen „Abyssus“ soll nun demnächst in dieser Saison an den Start gehen. Abyssus soll den Besuchern vor allem durch die Spitzengeschwindigkeit von 100 km/h und vier Inversionen ein neuartiges Thrillerlebnis bieten. Die Achterbahn verzichtet dabei auf einen klassischen Lifthill, sondern befördert den Zug über einen elektromagnetischen Launch katapultartig in den über 1.300 Meter langen Streckenverlauf.

Rund um Abyssus entstand mit „Aqualantis“ der nunmehr sechste Themenbereich des Parks. Das Areal, welches auf einer Grundfläche von rund sechs Hektar entstanden ist, wird Besuchern neben der neuen Achterbahn zehn weitere Attraktionen bieten… Mehr dazu in einer unserer nächsten Magazinausgaben.

„Glaubt uns, wenn wir euch sagen, dass der neue Bereich nicht das Ende der Entwicklungen unseres Parks sein wird, sondern erst der Anfang! In der Zukunft wird der Park 200 Hektar umfassen. Diese Pläne beinhalten die Expansion von neuen Themenwelten, und vor allem neue Achterbahnen. Es wird zudem weitere neue Attraktionen, einen Indoor-Wasserpark, mehr Restaurants und ein Hotel geben“, heißt es von offizieller Seite. (eap)