27.02.2024

Das Miniatur Wunderland auf der großen Leinwand erleben

Das Miniatur Wunderland auf der großen Leinwand erleben

Image: Courtesy of Miniatur Wunderland Hamburg

(eap) Am 7. März startet „WUNDERLAND – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg“ in den deutschen Kinos. Die emotionale Dokumentation rund um das Miniatur Wunderland Hamburg erzählt die Geschichte von den Gründer-Zwillingen Frederik und Gerrit Braun. Er zeigt, wie mit der Freude am Spielen die verrücktesten Ideen entstanden und diese mit der frühen Faszination für Modellbau letztlich den Grundstein des Wunderlandes legten. Als animierte Miniatur-Figuren schlüpfen die jungen Gerrit und Frederik Braun im Film selbst in die Wunderlanschaft, entdecken die verrücktesten Details, haben spannende Begegnungen mit einigen der über 289.000 Figuren, lernen die Technik dahinter zu verstehen und sie zu steuern.

Neben emotionalen Interviews führt die Reise bis nach Südamerika zur Modellbau-Familie Martinez. Gemeinsam entstanden in ihren Werkstätten nahe Buenos Aires über mehrere Jahre die Abschnitte Rio de Janeiro und Patagonien. Begonnen als interkontinentales Bauprojekt von einer großen Zahl modellbaubegeisterter Menschen aus Hamburg und Argentinien entstanden in kürzester Zeit wahre Freundschaften über Kontinente hinweg.

Der 89-Minuten lange Film folgt der Biografie „Kleine Welt, großer Traum“ der Zwillingsbrüder Braun, welche im Jahr 2017 erschienen ist. Der Dokumentarfilm entstand von der Filmproduktion B|14 in Zusammenarbeit mit TOBIS und der Regisseurin Sabine Howe. Am 1. Oktober feierte der Film bereits seine Uraufführung beim Filmfest Hamburg im ausverkauften Kinosaal. Am 7. März startet er dann offiziell deutschlandweit in den Kinos.

Das Miniatur Wunderland ist mit über 1.600 Quadratmetern Fläche und rund 1,5 Mio. Besuchern pro Jahr die größte Modelleisenbahnanlage der Welt und eine der beliebtesten Touristenattraktionen Hamburgs. Elf Modell-Welten von Österreich bis Rio de Janeiro können Besucher im Miniatur Wunderland entdecken. Noch in diesem Frühjahr soll die Modellfläche mit Monaco und der Provence um 63 Quadratmeter erweitert werden. 2025 sollen ein Regenwald-Abschnitt und die Karibik folgen; 2026 der erste Teil Asiens. ■

Lesen Sie auch

Anzeige