03.04.2024

Das sind die Neuheiten im FANTASIANA

Das sind die Neuheiten im FANTASIANA

Visitors can discover Mother Hulda in the fairytale forest. | Photo: Courtesy of Fantasiana Straßwalchen

(eap) Am 13. April startet das österreichische FANTASIANA in Straßwalchen bei Salzburg in die neue Saison. Zur Eröffnung warten bereits einige Neuerungen auf die Besucher. So wird es einen neuen Bällepool hinter dem Bärentheater sowie eine neue Breitwellen-Trockenrutsche von Wiegand hinter dem Riesenrad im Damalsland geben. Im Märchenwald wird eine neue „Frau Holle“-Animatronic (von Hüttinger) auf die Besucher warten, die durch eine Schaum-Maschine Schnee rieseln lassen kann, wenn Gäste anklopfen. Darüber hinaus wird im Eingangsbereich des Magischen Dorfes eine kleine Eröffnungsshow für die Themenbereichsöffnung ab 11 Uhr veranstaltet.

Ebenfalls im magischen Dorf wird sich ab Sommer die bisherige Abendshow „Unleash the light“ in neuem Gewand mit Feuerwerk, Sound (von IMAscore) und Lichtdesign präsentieren. Im Laufe des Sommers wird es außerdem im Action-Bereich einen neuen Softeis-Stand und einen Wasserspielplatz mit Fontänen geben, der Kindern an warmen Tagen eine erfrischende Abkühlung verspricht und regelmäßiger Veranstaltungsort für kleine Wassershows werden soll. Des Weiteren wird eine Kapelle in Gedenken an den verstorbenen Parkgründer Erich Wagner († 2023) errichtet. Diese soll eine ruhige Atmosphäre schaffen und zum Besinnen einladen.

Die Neuheiten und bisherigen Attraktionen können nun auch noch einfacher online erkundet werden. So startet Fantasiana mit einer neuen Website in die Saison, welche eine höhere Benutzerfreundlichkeit und eine Vielzahl von Informationen über Attraktionen, Veranstaltungen und Angebote verspricht. Mittels eines interaktiven Parkplans können Besucher hier auch ihre Route durch den Park im Voraus planen. Im kommenden Jahr steht dann die Eröffnung einer neuen Großattraktion: eines „Big Dipper“ von Mack Rides bevor, der die Achterbahn „Wild Train“ ersetzen wird. Besucher haben somit in dieser Saison zum letzten Mal die Chance, die Familien-Achterbahn zu fahren. ■

Lesen Sie auch

Anzeige