28.02.2018

VAE: Burj Khalifa präsentiert neues VR-Erlebnis „Mission 828“

Dubais Burj Khalifa – mit 828 Metern das bis dato höchste Gebäude der Welt, umgesetzt von Emaar Properties – bietet Besuchern seit Kurzem mit „Mission 828“ ein neues Virtual Reality (VR)-Erlebnis, das einen virtuellen Fallschirmsprung von der Spitze des Turms aus höchster Höhe ermöglicht.

Für das vier-minütige Abenteuer stehen insgesamt sieben sog. VR-Pods zur Verfügung (sechs Stationen auf Etage 125 & eine Station auf Etage 124 des Gebäudes). Nachdem der Teilnehmer ein HTC Vive-Headset aufgesetzt hat und mit einem Tracker zur Positionsbestimmung im Raum ausgestattet wurde, fährt die Person den Burj Khalifa virtuell zunächst mit dem Aufzug hinauf. Auf einer der oberen Etagen angekommen, erhält der Spieler in der virtuellen Welt Saugkraft-Handschuhe (VR-Control Sticks), um die verbleibenden Meter bis zur Spitze des Turms an dessen Außenfassade hinaufzuklettern. Auf dem höchsten Punkt (828 Meter) angekommen, greift der Teilnehmer nach einem Fallschirm, um anschließend virtuell vom Gebäude hinab auf die Wasserspiele The Dubai Fountain zuzuspringen. Um das Erlebnis möglichst authentisch zu gestalten, kommen in den jeweiligen VR-Stationen Wind-Effekte zum Einsatz.

Die Attraktion wurde von dem britischen Unternehmen Inition umgesetzt, das u.a. Gebäude wie The Shard in London bereits mit einem VR-Erlebnis ausgestattet hat (vgl. EAP-News v. 08.08.17). (eap)

Lesen Sie auch

Anzeige