26.07.2023

PortAventura World weiht Photovoltaik-Park ein

PortAventura World weiht Photovoltaik-Park ein

Photo: Courtesy of Endesa

(eap) Kürzlich nahm die PortAventura World in Spanien ihre neue, großflächige Photovoltaik-Anlage in Betrieb. Auf einer 6,4 Hektar großen Fläche wurden über 11.000 Solarmodule auf dem Boden installiert. Mit einer Kapazität von 6,05 MWp sollen pro Jahr 10 GWh Elektrizität generiert werden, was einem Drittel des Verbrauchs der PortAventura World entspricht. Insgesamt wurden mehr als acht Mio. EUR in die Installation der Solaranlage investiert, die in Kooperation mit dem Unternehmen Endesa X, einer Marke des spanischen Stromversorgers Endesa, entstanden ist. In einer zweiten Bauphase entstehen aktuell weitere Solarmodule, die eine Kapazität von 3,1 MWp haben und damit zusätzliche 5,6 GWh pro Jahr erzeugen sollen. Darüber hinaus sollen im September ein neuer Aussichtspunkt und ein Bildungszentrum eröffnen, in dem Besucher auf spielerische Art und Weise mehr über verschiedene Formen erneuerbarer Energien lernen sollen.

© portaventura/gemmamiralda Arturo Mas-Sardá, Präsident der PortAventura World, kommentiert: „Die Einweihung von PortAventura Solar ist ein wichtiger Meilenstein in der ESG [Environmental, Social & Governance]-Strategie unseres Unternehmens, an der wir ständig arbeiten und die für uns absolute Priorität hat. Der Bau der größten Solaranlage in einem Ferienresort in Spanien und eine der größten ihrer Art in Europa ist ein großer Erfolg, sowohl für uns als auch für die gesamte Branche, da das Projekt die Idee fördert, dass die Tourismus-Branche auch Verantwortung für den Planeten übernehmen kann und sollte. Es geht darum, weiterhin einen positiven Einfluss auf die Umwelt zu haben und als Hebel für Veränderungen in der Wirtschaft im Einklang mit unserer Verpflichtung als B-Corp-Unternehmen zu agieren.“

© portaventura/gemmamiralda Bereits im letzten Jahr arbeitete PortAventura mit Endesa (X Way) zusammen, um 150 Ladestationen für elektrische Fahrzeuge zu installieren. Im April diesen Jahres wurde das Resort als B-Corp-Unternehmen zertifiziert – die Auszeichnung richtet sich an Firmen, die nachweislich einen positiven Einfluss auf Gesellschaft und Umwelt haben. Anfang des Jahres erhielt die Destination zudem einen Award für verantwortungsvollen und nachhaltigen Tourismus auf der internationalen Tourismus-Fachmesse FITUR (wir berichteten hier).

Lesen Sie auch

Anzeige