15.08.2023

Silver Dollar City: Großinvestition in neuen „Fire in the Hole“-Coaster

(eap) Anfang dieses Jahres hatte der US-amerikanische Themenpark Silver Dollar City angekündigt, seine 1972 eröffnete Indoor-Achterbahn „Fire in the Hole“ zum Ende der Saison zu schließen. Für „Ersatz“ wird schon in Kürze gesorgt sein, denn wie nun angekündigt wurde, investiert der Park mehrere Mio. US-Dollar (ca. 30 Mio.) in eine neue Fire in the Hole-Indoor-Achterbahn, die bereits nächstes Frühjahr eröffnen soll. Das Remake der seit über 50 Jahren bestehenden und äußerst beliebten Bahn wird auch thematisch bei ihren regionalen Wurzeln bleiben und auf einer wahren Begebenheit basieren, die sich in den Ozark Mountains einst zugetragen hat. Ein Großbrand wird fiktiv neu erzählt: statt ein neues Feuerwehr-Fahrzeugmodell bewundern zu können, werden die Fahrgäste dabei helfen müssen, die bedrohlichen Flammen mit vereinten Kräften zu löschen.

In Zusammenarbeit mit Rocky Mountain Construction (RMC) entsteht das neue Fahrerlebnis, welches das Familienpublikum künftig u.a. mit einem Powered Inclined-Fahrabschnitt, drei Abfahrten und einer schnellen Wasserlandung begeistern soll. Eigens komponierter Onboard-Sound, Licht- und Spezialeffekte sollen die zugrundeliegende Storyline ausschmücken. Bei dieser Investition handelt es sich um die bislang größte des zur Herschend Family Entertainment-Gruppe gehörenden Parks in eine Einzelattraktion. ■

Lesen Sie auch

Anzeige