05.10.2023

Umbauarbeiten an Schweriner Freizeiteinrichtung „Belasso“ gestartet

Umbauarbeiten an Schweriner Freizeiteinrichtung „Belasso“ gestartet

(eap) Die interSPA-Gruppe aus Stuttgart, die u.a. die Wonnemar-Bäder in Deutschland betreibt, hat die Freizeiteinrichtung Belasso von den Stadtwerken Schwerin übernommen und möchte die Anlage nun umfassend modernisieren und erweitern. Auf einer Gesamtfläche von über 40.000 Quadratmetern soll das ehemalige Bellaso mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 50 Mio. Euro zu einem interSPA Vital-Resort mit neuem Wellness- und Freizeitangebot sowie Hotel ausgebaut werden.

Im Zuge dessen soll die bestehende Anlage kernsaniert und um weitere Angebotsflächen erweitert werden. Das neue Resort-Angebot soll einen 4.000 Quadratmeter großen FKK-Saunabereich mit Außenanlage, einen Gesundheitsthermen-Bereich mit Sole-Becken, -Dampfkabinen, Gradierwerk, Whirlpools, Textilsaunen, Kneipanlage sowie separate SPA-Bereiche für Wellness-Anwendungen umfassen. Für die sportliche Zielgruppe soll es ein 25-Meter-Becken mit vier Bahnen sowie eine Indoor-Surfanlage geben.

Im Trockenen-Freizeitbereich sollen künftig ein Fitnessstudio, eine Tennishalle mit drei Plätzen, eine 4-Felder-Squash-Anlage, ein Bowling-, Billard- und Dartbereich, eine Kletterarena und eine Indoor-Golfanlage mit Putting-Green und Abschlag-Simulator sowie ein Action-Center mit verschiedenen Simulatoren, Spielattraktionen, Trampolinarena, einem 18-Loch Schwarzlicht-Minigolf-Parcours und Valo-Arena angeboten werden.

Das geplante 4 Sterne-Superior-Hotel soll mit 148 Zimmern, einem Restaurant, Kaminlounge, Bar, Terasse, Café sowie mehreren Multifunktions-Veranstaltungsräumen, die bis zu 600 Personen Platz bieten, ausgestattet werden.

Geplant wurde das Projekt vom Architektenbüro MundelArchitekten – nach erteilter Baugenehmigung konnte kürzlich mit dem Umbau begonnen werden. Die Realisierung soll in mehreren Phasen umgesetzt werden. So soll vorerst das bestehende Objekt neugestaltet werden, bevor Anfang nächsten Jahres mit dem Bau des Hotels begonnen werden soll. Angestrebt wird eine Fertigstellung bis Oktober 2024. Bis 2025 sollen dann alle Vorhaben umgesetzt sein und alle Bereiche den Gästen zur Verfügung stehen. ■

Lesen Sie auch

Anzeige